Characters @ DRÄXLMAIER

Daniel Billinger Experte für die Akquise von Batteriesystemen

Wie kommen neue Batterie-Projekte bei DRÄXLMAIER an den Start? Daniel Billinger ist verantwortlich für alle Akquiseprojekte in der Entwicklung von Batteriesystemen. 

Was ist deine Aufgabe bei DRÄXLMAIER? 
In der Akquisephase agiere ich entwicklungsseitig als zentraler Ansprechpartner.

Bei Kundenanfragen für neue Produkte erstelle ich in Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachbereichen ein Konzept, welches die Basis zur Kostenermittlung für alle Fachbereiche ist. Nach Angebotsabgabe präsentieren wir dem Kunden unser Batteriekonzept. Sobald wir den Auftrag haben, gebe ich das Projekt zur weiteren Umsetzung an das Entwicklungsprojektteam weiter – bestehend aus Konstruktion, Simulation, Prozessentwicklung, Prototypenbau, Test und weiteren Entwicklungsbereichen. 

Da ich alle Akquisen im Segment Batteriesysteme betreue und einen Überblick über die aktuellen Projekte habe, versuche ich ständig, Optimierungspotentiale zu erkennen und diese in zukünftigen Akquisen zu implementieren. 

Was macht dir in deinem Job am meisten Spaß? 
Der direkte Kundenkontakt und das Ausarbeiten neuer Konzepte sind meine Highlights. Das Feld der Elektromobilität ist auch für die Hersteller noch relativ neu und es macht Spaß, sich darüber auszutauschen – vor allem in der Entwicklungsphase der Batteriesysteme. Wir sind Partner unserer Kunden und ziehen gemeinsam an einem Strang. 

Zudem ist es toll, ein so weit verzweigtes Netzwerk im Unternehmen zu haben. Aufgrund der  vielen Schnittstellen kenne ich die Abläufe und das Zusammenspiel verschiedener Funktionen. Dabei hilft mir auch die Erfahrung, die ich während meiner früheren Aufgabe als Fachprojektleiter Logistik bei DRÄXLMAIER gesammelt habe. Wenn man in den Werken auf der ganzen Welt unterwegs ist, sieht man die Umsetzung der Projekte in der Praxis von der Logistik bis zur Produktion und bekommt ein ganzheitliches Bild. 

Was fasziniert dich am Segment Batteriesysteme? 
DRÄXLMAIER war bei der E-Mobilität von Anfang an mit dabei und sorgt dafür, dass das Batteriesegment wächst und immer erfolgreicher wird. Das birgt große Chancen für die Zukunft und ich freue mich, diese mitzugestalten. Mir gefällt, dass das Batteriesegment jung und dynamisch ist. Es motiviert mich sehr, mich persönlich mit eigenen Ideen einbringen zu dürfen. DRÄXLMAIER vereint dabei die Vorteile eines etabliertes Unternehmen mit der Innovationskraft eines Startups.