Ausgezeichnete Flexibilität

21. Januar 2021 Arthur Besseau ist erst seit kurzem bei DRÄXLMAIER, schätzt aber bereits jetzt seine Arbeit und sein Team sehr.

Arthur Besseau, verantwortlich für den Einkauf in der Region Americas, sorgt mit seinem Team für die erfolgreiche Umsetzung der globalen Einkaufsstrategie in der Region Americas. 

Was macht dir an deinem Job am meisten Spaß? 
Am meisten Spaß macht mir das strategische Denken - zu überlegen, welche Kompetenzen und Partnerschaften DRÄXLMAIER in ein bis fünf Jahren in der Region braucht. Das ist eine meiner obersten Prioritäten. Im Einkauf hängt unser Erfolg stark von der Kooperation mit anderen ab: Intern ist der Aufbau eines soliden Netzwerks mit meinen Kollegen der Schlüssel, um unsere Rohstoffstrategien festzulegen und die Zukunft vorzubereiten. Extern ist die Beschaffung und Zusammenarbeit mit den richtigen Lieferanten ebenfalls eine unserer Hauptaufgaben. Meine Erfahrung einzubringen, um eine gute Zusammenarbeit in der Region mit anderen Organisationen und Funktionen aufzubauen, bereitet mir ebenfalls große Freude. 

Dein bisheriges Highlight bei DRÄXLMAIER? 
Mein bisheriges Highlight war die Präsentation unserer Team-Erfolgsgeschichten. Beim Zuhören hatte ich die Möglichkeit, die harte Arbeit aller Teammitglieder zu reflektieren. Die Automobilbranche ist ein sehr schnelllebiges Umfeld und wir haben selten die Zeit, unsere Erfolge zu feiern. In der Branche konzentrieren wir uns auf Lessons Learned und Audits, aber hin und wieder ist es gut, innezuhalten und positiv auf alles zu schauen, was wir als Team erreicht haben. 

Was schätzt du an deinem Team? 
Das Maß an Flexibilität, das das Einkaufs-Team in der Region Americas an den Tag legt, ist, um es einfach auszudrücken, "best in class". Dieses Team hat das Potenzial und die Einstellung, alle gesteckten Ziele zu erreichen und die Zukunft in Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen zu gestalten. Ich schätze zudem den Dialog mit meinen Segmentkollegen sehr, die neue Sichtweisen und konstruktive Vorschläge teilen. Es ermöglicht uns allen, über unsere Visionen als Führungskräfte innerhalb der DRÄXLMAIER Group nachzudenken.

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit rund 65 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2020 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,2 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.