Landessieger Biologie

Felix Leon Braun

Projekt: Flechten der Gattung Xanthoria als Bioindikator im Obstbau

Der Schüler des Friedrich-Dessauer-Gymnasiums Aschaffenburg hat in seiner Arbeit erforscht, ob sich Flechten als Indikatoren für nur gering mit Pflanzenschutzmittel belasteten Obstbau eignen. Flechten gelten seit langem als zuverlässige Bioindikatoren zur Bestimmung der Luftgüte und zum Nachweis der Klimaveränderung. In seinem Jugend forscht-Projekt hat Felix Leon 160 beflechtete Astproben von Mai bis November 2016 in die Apfelbäume von acht verschiedenen Plantagen und Streuobstwiesen eingehängt und anschließend analysiert. Der 18-Jährige konnte damit einen signifikanten Zusammenhang zwischen dem Flechtenbewuchs auf Apfelbäumen und der Belastung dieser Bäume durch Pflanzenschutzmittel nachweisen. Flechten könnten demnach als „lebendes Biosiegel“ auf Apfelbäumen gelten.

Im Bundeswettbewerb hat Felix Leon Braun den 5. Preis Biologie, gestiftet von der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, gewonnen.

Bildnachweis: DRÄXLMAIER Group

Teilen

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Durch Anklicken der Schaltfläche „Zustimmen“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Sollten Sie dies nicht wünschen, wählen Sie bitte Cookie-Einstellungen bearbeiten. Cookies, die technisch zur Nutzung unserer Webseite erforderlich sind, werden wir unabhängig von Ihrer Einwilligung einsetzen. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite finden Sie in unserer Datenschutzinformation.