Nachhaltigkeit trifft Design

Als Automobilzulieferer ist es Teil unseres Selbstverständnisses, zur nachhaltigen Entwicklung der Branche beizutragen. Als Innovationsträger sind wir in der Lage, einen entscheidenden Beitrag zu leisten – etwa im Bereich Leichtbau. Mit gewichtsoptimierten Bauteilen unterstützen wir unsere Kunden, gesetzliche CO2-Ziele zu erreichen und die Reichweite von Elektroautos zu erhöhen.

Bereits seit den 1990er-Jahren setzen wir auf Naturfaser in unseren Mittelkonsolen und Türverkleidungen. Damit können wir im Vergleich zu Kunststoffbauteilen Gewicht einsparen und den Einsatz erdölbasierter Rohstoffe verringern.

Gemäß unseres Premiumanspruchs steht die Ästhetik bei unseren Innovationen dem Nachhaltigkeitsgedanken in keinster Weise nach. Das überzeugt unsere Kunden – so auch die BMW Group. Gemeinsam mit dem bayerischen Autobauer hat DRÄXLMAIER zum ersten Mal in der Geschichte des Automobils Naturfaser im Innenraum eines Fahrzeugs sichtbar gemacht – in Form einer Türverkleidung für den BMW i3. Die Herausforderung dabei: Nachhaltigkeit mit den Qualitätsanforderungen eines Premiumherstellers zu verbinden. Neben Leichtbau, Ästhetik und Haptik wurden Gesundheitsverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit mitberücksichtigt.

Teilen

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Durch Anklicken der Schaltfläche „Zustimmen“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Sollten Sie dies nicht wünschen, wählen Sie bitte Cookie-Einstellungen bearbeiten. Cookies, die technisch zur Nutzung unserer Webseite erforderlich sind, werden wir unabhängig von Ihrer Einwilligung einsetzen. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite finden Sie in unserer Datenschutzinformation.