Nacht der Ausbildung

11. Juni 2018 – Die Ausbildung der DRÄXLMAIER Group öffnete zum fünften Mal ihre Tore.

Am Freitag haben erneut Jugendliche und Kinder aus der Region die Chance genutzt, gemeinsam mit ihren Eltern und Freunden einen Blick in die Ausbildung der DRÄXLMAIER Group zu werfen. Zur fünften Nacht der Ausbildung bei DRÄXLMAIER in Vilsbiburg sind insgesamt 1.100 Besucher gekommen. „Sowohl unsere Ausbilder als auch unsere Auszubildenden sind hoch engagiert. Es macht ihnen Spaß, ihre Ausbildungsberufe zu präsentieren“, so Roland Polte.

Jugendliche probieren Berufe direkt selbst aus
In der Nacht der Ausbildung konnten Kinder und Jugendliche die Ausbildungsberufe der DRÄXLMAIER Group unter Anleitung der Auszubildenden direkt selbst ausprobieren. So wurde am Freitagabend fleißig gefeilt, gebohrt und gelötet. Der 15-jährige Markus besucht die 9. Klasse der Realschule Taufkirchen und hat in der Nacht der Ausbildung das Metallarbeiten getestet. „Ich finde die Nacht der Ausbildung gut, weil man direkt sieht, womit man arbeitet, wenn man einen bestimmten Beruf lernt“, erzählte Markus.

Leonie Hammerl besucht die 9. Klasse des Gymnasiums Waldkraiburg und interessiert sich für eine Ausbildung zur Fremdsprachen-Industriekauffrau. Am Freitagabend nutzte sie die Gelegenheit, in verschiedene Berufe hineinzuschnuppern. „Ich finde gut, dass man sich alles anschauen und so viel selbst machen kann“, so die 15-Jährige.

Tolles Ausbildungsmarketing
Wie wichtig es ist, die eigene Ausbildung zu präsentieren, betonte Ludwig Götz, Wirtschaftsreferent des Landratsamts Landshut: „Im Wettbewerb um Auszubildende heißt es, neue Wege zu gehen. Ich freue mich über solche Veranstaltungen, weil sie das Thema Ausbildung präsent halten“, so Götz. Bettina Stadler von der IHK Niederbayern ergänzte: „Die Nacht der Ausbildung ist tolles Ausbildungsmarketing und eine sehr gute Möglichkeit für Jugendliche, sich über das Thema Ausbildung zu informieren.“ Johann Sarcher, Zweiter Bürgermeister von Vilsbiburg, stellte heraus, dass die Region viele attraktive Arbeitsplätze biete. Eine gute Berufsausbildung sei dabei stets das A und O. „Man kann nur unterstützen, was DRÄXLMAIER macht, um junge Menschen für eine Berufsausbildung zu interessieren“, so Sarcher.

Duale Berufsausbildung weltweit ein Erfolg
In der Nacht der Ausbildung gab es heuer auch eine Premiere: Erstmals waren DRÄXLMAIER Ausbilder aus mehreren internationalen Standorten zu Gast: „Diese Woche sind unsere internationalen Ausbilder zu Besuch. Wissen untereinander weitergeben, miteinander lernen und zukunftsorientierte Arbeitsmethoden sowie natürlich auch die Nacht der Ausbildung stehen im Fokus“, erklärte Barbara Gerber, Leiterin der internationalen Ausbildung. Zu Besuch in Vilsbiburg war auch Ausbilder Manuel Galván aus Mexiko. Dort bildet DRÄXLMAIER seit rund zweieinhalb Jahren nach deutschem Vorbild aus. „Die duale Berufsausbildung hilft uns in Mexiko sehr. Für Schulabsolventen ist sie der optimale Start in den Beruf“, erzählte Galván.

Mittlerweile bildet DRÄXLMAIER an seinen weltweiten Standorten heute schon rund 600 junge Frauen und Männer aus, die Planungen gehen in Richtung der Anzahl von 900. Wie Roland Polte betonte, profitieren davon auch einige der Auszubildenden in Deutschland. „Unsere Auszubildenden haben die Chance, für ein paar Wochen ins Ausland zu gehen. Sie arbeiten dabei eng mit den Auszubildenden an den internationalen Standorten zusammen – wovon beiden Seiten nicht nur fachlich profitieren. Auch für die Persönlichkeitsentwicklung ist ein solcher Aufenthalt ein großer Gewinn“, so Polte.

Buntes Rahmenprogramm
Neben vielen Informationen rund um die DRÄXLMAIER Ausbildung freuten sich die Besucher der Nacht der Ausbildung über ein buntes Rahmenprogramm mit E-Bikes, Segways und einem Kart-Parcours. Alle Gäste konnten an einem Gewinnspiel teilnehmen und die kleinen Besucher durften sich auf der Hüpfburg austoben. Für herzhafte und süße Snacks war gesorgt und an der Cocktailbar gab es erfrischende alkoholfreie Cocktails. Die DRÄXLMAIER Band umrahmte die Veranstaltung musikalisch.

Teilen

DRÄXLMAIER verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen