Großer Festakt in Berlin

01. Februar 2019 – Der Bundespräsident und die DIHK ehren DRÄXLMAIER Azubis.

Nicht nur in Bayern, sondern in ganz Deutschland sind Katharina Pichlmeier und Regina Angermeier die besten in ihrem Beruf. Die ehemaligen DRÄXLMAIER Azubis haben für ihre herausragenden Prüfungsergebnisse die Auszeichnung als die deutschlandweit Besten in ihrem Beruf erhalten. In Berlin wurden sie gemeinsam mit rund 200 weiteren Bundesbesten geehrt.

„Sie haben etwas Einzigartiges erreicht“
Festredner im Hotel Maritim war Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der sich gemeinsam mit seiner Frau Elke Büdenbender sehr für die berufliche Bildung engagiert. „Sie haben etwas Einzigartiges erreicht. Unter rund 300.000 Absolventen in 205 Ausbildungsberufen die Besten zu sein – das ist ein großer Erfolg! Seien Sie stolz auf sich“, so der Bundespräsident. Steinmeier betonte die Wichtigkeit beruflicher Bildung: „Die Wirtschaft unseres Landes lebt von solchen Leistungen. Sie lebt von gut ausgebildeten Fachkräften, von Ihrer Qualifikation, Ihrer Motivation und Ihrem Erfolg.“

„Eine große Ehre“
„Es war schon etwas ganz Besonderes vom Bundespräsidenten beglückwünscht zu werden“, so Regina Angermeier, Fahrzeuginnenausstatterin und heute in der Verfahrensentwicklung von DRÄXLMAIER in Vilsbiburg tätig. Nachdem die Prüfungen sehr gut verlaufen waren, hatte sich die 20-Jährige einfach über ihr Ergebnis gefreut. Als sie dann auch noch die Nachricht bekam, sie sei Deutschlands Prüfungsbeste in ihrem Beruf, war die Freude riesengroß. Regelmäßig zeichnen sich DRÄXLMAIER Azubis durch außergewöhnliche Prüfungsleistungen aus – und manche von ihnen schaffen es sogar unter die Besten der Besten.

Ebenso Katharina Pichlmeier, Technische Modellbauerin. Die 19-Jährige betont, wie sehr ihr das gute Arbeitsklima und die Unterstützung der Abteilungen bei DRÄXLMAIER geholfen haben. Den krönenden Abschluss ihrer erfolgreichen Zeit als Auszubildende bei DRÄXLMAIER erlebte sie nun in Berlin. „Es war schon ein unbeschreibliches Gefühl, als die Beste in meinem Beruf in ganz Deutschland auf der Bühne zu stehen.“

Teilen

DRÄXLMAIER verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen