DRÄXLMAIER Familientag in Vilsbiburg

09. Juli 2018 – Die DRÄXLMAIER Group öffnete am Samstag ihre Pforten für Mitarbeiter mit ihren Familien.

Rund 5.000 Besucher waren am vergangenen Samstag bei DRÄXLMAIER in Vilsbiburg zu Gast. DRÄXLMAIER Mitarbeiter aus der Region waren gemeinsam mit ihren Familien zum DRÄXLMAIER Familientag eingeladen. „Ich freue mich, so viele Mitarbeiter mit ihren Familien begrüßen zu dürfen. Als Familienunternehmen ist es uns besonders wichtig, dass die Angehörigen die Wirkungsstätte unserer Mitarbeiter kennenlernen“, so Fritz Dräxlmaier.

Modernste Anlagen im Einsatz

Zahlreiche Attraktionen und Informationen rund um das Unternehmen erwarteten die Besucher des Familientags. So demonstrierten die verschiedenen Fachbereiche am Standort, wodurch sie sich auszeichnen. Prototypenbau, Werkzeug- und Sondermaschinenbau zeigten modernste Anlagen im Einsatz. „Wir begleiten ein Fahrzeugprojekt von der ersten Idee über den Prototypenbau bis hin zur Serienfertigung und sequenzgenauen Lieferung. Mit unseren Innovationen sind wir charaktergebend für zahlreiche Premiumfahrzeuge weltweit“, so Fritz Dräxlmaier.

Zahlreiche Mitmachstation boten abwechslungsreiche Unterhaltung: So durften die Besucher im Technikum ihr Geschick beim Bau eines Kabelmännchens zeigen. Im Tiefziehbereich des Prototypenbaus entstanden Sandkastenformen, welche die Besucher als Andenken mit nach Hause nehmen durften. LA eRacing, das studentische Rennsportteam der Hochschule Landshut, welches von DRÄXLMAIER unterstützt wird, hatte seinen Fahrsimulator auf Basis des Elektro-Rennwagens „Betty“ dabei. Eine Virtual-Reality-Brille bot den Besuchern hierbei ein besonders realistisches Fahrerlebnis.

Michael Jahn ist im Sondermaschinenbau verantwortlich für Roboterprogrammierung. Am Familientag hat ihn sein Sohn Leonhard begleitet. „Die Kinder wollen natürlich wissen, was der Papa oder die Mama unter der Woche so macht. Ich freue mich, meinem Sohn heute alles zeigen zu können“, so Jahn. Auch der 10-jährige Leonhard war begeistert. „Ich habe mich schon die ganze Zeit auf den Familientag gefreut. Es gefällt mir hier sehr gut“, erzählte der technikbegeisterte Junge.

Manuela Saxstetter aus der Betriebsmittelkoordination von DRÄXLMAIER und seit 2000 im Unternehmen, war mit der gesamten Familie dabei. „Wir freuen uns, dass wir einen Blick hineinwerfen können. Wir werden uns einfach alles anschauen“, so Mutter Christine Saxstetter.

Karim Lobayed aus der Interieur-Entwicklung von DRÄXLMAIER ist seit 2012 im Unternehmen. Der gebürtige Marokkaner war zusammen mit seinen beiden Töchtern beim Familientag. „Ich fühle mich sehr wohl in Bayern und bei DRÄXLMAIER. Ich schätze vor allem die familiäre Atmosphäre, die im Unternehmen herrscht.“

Historische und aktuelle Kundenfahrzeuge

Ein besonderer Blickfang waren auch die zahlreichen historischen und aktuellen Kundenfahrzeuge von DRÄXLMAIER, die auf dem Standortgelände ausgestellt waren. Informative Einblicke boten zudem die historischen Fundstücke aus 60 Jahren Unternehmensgeschichte.

Auch die DRÄXLMAIER Senioren waren zum Familientag eingeladen. Unter den rund 80 ehemaligen Mitarbeitern war Theresie Röll-Gärtner, die seit dem Gründungsjahr 1958 bei DRÄXLMAIER gearbeitet hat. Beim Rundgang im Prototypenbau erinnerte sich Röll-Gärtner an die Anfänge der Interieurproduktion in Vilsbiburg: „Nur noch wenige wissen, dass wir in Vilsbiburg nicht nur Leitungssätze gefertigt, sondern auch Interieur-Bauteile für das Goggomobil genäht haben, damals noch in einer kleinen Näherei in der Stadt.“

Unterhaltung für Jung und Alt

Bei strahlendem Sonnenschein wurden Jung und Alt den ganzen Tag über bestens unterhalten. Die kleinsten Besucher freuten sich über einen Ballonkünstler und das Kinderschminken. Die Band Bavaria Blue Blech und die Showtanzgruppe Scream-Girls des TSV Kirchberg sorgten für Stimmung. Jugendliche konnten sich in der DRÄXLMAIER Ausbildung außerdem über das umfangreiche Ausbildungsangebot informieren.

Weitere Informationen und Impressionen unter www.draexlmaier.com/familientag

Teilen

DRÄXLMAIER verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen