"Die Ausbildung ist eine exzellente Eintrittskarte"

01. August 2019 – Nach intensiven drei Jahren freuen sich 27 ehemalige Auszubildende über ihren Ausbildungsabschluss bei der DRÄXLMAIER Group.

Geisenhausen/Vilsbiburg, 1. August 2019 – 27 Auszubildende aus den Standorten Vilsbiburg, Landau an der Isar und Weissach haben bei der DRÄXLMAIER Group ihre Ausbildung in sieben verschiedenen Berufen erfolgreich abgeschlossen und erhielten ihre Ausbildungszeugnisse. Diesen Erfolg feiern die jungen Fachkräfte traditionell gemeinsam mit Management, Ausbildern, Verwandten und Freunden. 

Der erste Meilenstein ist erreicht 
„Die Ausbildung ist eine exzellente Eintrittskarte für Ihren Berufsweg. Damit stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen, Ihren weiteren Weg zu gestalten“, so Roland Polte, Hauptgeschäftsführer Personal. 17 von 27 Absolventen haben eine Eins vor dem Komma. Außerdem haben alle Azubis ein Übernahmeangebot von der DRÄXLMAIER Group erhalten. Polte gratulierte den Absolventen zu ihren Abschlüssen und bedankte sich bei den Eltern und Ausbildern. Einige ehemalige Auszubildende haben sich für eine weiterführende Schule oder ein Studium entschieden, Polte betonte jedoch, dass er sich freuen würde, wenn diese mit dem Unternehmen in Kontakt bleiben und hoffentlich nach Abschluss ihrer Weiterbildung oder des Studiums wieder zum Unternehmen zurückkehren würden.

Stolze Leistung
Mit den Absolventen freute sich auch Barbara Gerber, Leiterin der internationalen Ausbildung: „Seien Sie stolz auf sich, auf die Leistung, die Sie erbracht haben! Sie haben sehr erfolgreich die Basis für Ihre berufliche Zukunft gelegt und wir sind glücklich, dass wir Sie hierbei unterstützen konnten.“ Martin Boxhammer, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender, riet den Absolventen, am Ball zu bleiben und sich stetig weiterzubilden. Er verglich die Berufsausbildung mit dem Fundament eines Hauses, das nun Stockwerk für Stockwerk weiter aufgebaut werden kann. „Man ist nie ganz fertig und kann immer Neues dazulernen“, so Boxhammer.  

Während der Ausbildung viele Erfahrungen gesammelt
Elf der ehemaligen Auszubildenden erlernten kaufmännische Berufe, 16 absolvierten ihre Ausbildung im gewerblich-technischen Bereich. Lukas Brams erlernte den Beruf des Fahrzeuginnenausstatters und profitierte dabei vor allem von der Internationalität des Unternehmens: „Ich hatte die Möglichkeit, Dienstreisen nach Polen, Rumänien und Mexiko zu machen, in unseren Werken dort zu arbeiten und die Länder besser kennen zu lernen.“ Bei Felix Stöckl waren es die vielfältigen Aufgabenbereiche, die seine Ausbildung besonders bereicherten. „Ich war nicht nur an meinem Schreibtisch oder im Serverraum beschäftigt. Bei DRÄXLMAIER konnte ich meinen Horizont erweitern und meine Hobbys, wie das Fotografieren, einbringen“, erklärt der Fachinformatiker für Systemintegration, der nach seinem Abschluss IT- und Marketingprojekte in der Ausbildung betreuen wird. Der Technischen Produktdesignerin Chantal Anna Ott gefiel vor allem der große Praxisbezug während ihrer Ausbildung. „Wir durften bei realen Projekten mitwirken und beispielsweise ein komplettes Bauteil für einen Konzeptauftrag konstruieren.“

 Zahlreiche Auszeichnungen für DRÄXLMAIER Azubis
Die Fachkraft für Lagerlogistik, Anna Maria Kreitmeier, die Technischen Produktdesigner, Andreas Marek, Philipp Salcher und Chantal Anna Ott, der Fachinformatiker für Systemintegration, Felix Mühl, Fahrzeuginnenausstatter Lukas Brams und Mechatroniker Felix Ludwig erhielten für ihre hervorragenden Abschlüsse die Anerkennung der Regierung von Niederbayern. Die Technischen Produktdesigner Chantal Anna Ott, Philipp Salcher und Patrick Albrecht wurden darüber hinaus mit einer Urkunde des Freistaats Bayern ausgezeichnet. Andreas Marek konnte sich zudem über den Verbandspreis des Berufsschulverbandes Straubing-Bogen freuen. Fahrzeuginnenausstatter Lukas Brams erhielt für seine sehr guten Leistungen eine Auszeichnung von der Bezirksrätin Hannelore Langwieser.

Erfolgsmodell Duale Ausbildung international eingeführt
Insgesamt sind bei der DRÄXLMAIER Group weltweit knapp 1.000 Auszubildende beschäftigt. In Deutschland bildet DRÄXLMAIER derzeit rund 150 junge Menschen aus. Mit der internationalen Berufsausbildung startete das Unternehmen im Jahr 2012 im rumänischen Codlea. Seither hat der Automobilzulieferer duale Ausbildungsprogramme weltweit nach einheitlichem Standard eingeführt – so etwa in China, Mazedonien, Mexiko, Nicaragua, der Republik Moldau, Rumänien, Serbien und Tunesien.

Teilen

DRÄXLMAIER verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen