DRÄXLMAIER smart KSK

Innovationen von DRÄXLMAIER machen die Stromversorgung im Fahrzeug von morgen intelligenter und sparen zugleich Gewicht und kostbaren Bauraum.

Mobiler Kommunikationsexperte, Unterhaltungskünstler, intelligenter Straßenlotse – das Auto von heute ist schon jetzt viel mehr als nur ein Fahrzeug im eigentlichen Sinne. Doch die Potenziale vor allem im Bereich der Kommunikation und der intelligenten Fahrerassistenzsysteme sind noch lange nicht ausgeschöpft – im Gegenteil: Die Zahl der Funktionen im Fahrzeug wird weiter steigen. Die Entwickler von Bordnetzsystemen stellt dies vor eine große Herausforderung, denn eines steht fest: Die Leitungssätze werden dadurch immer schwerer, die Energieversorgung immer komplexer, Bauräume immer kostbarer. Es gilt, neue Lösungen für die Konzeption zukünftiger Bordnetzarchitekturen zu finden.
Die DRÄXLMAIER Group hat in den letzten Jahren in der Grundlagenentwicklung intensiv an verschiedenen Ansätzen gearbeitet. Im Versuchsfahrzeug DRÄXLMAIER smart KSK©  haben die Entwickler die Ergebnisse ihrer Arbeit nun in einem Technologieträger zusammengeführt.

Im DRÄXLMAIER smart KSK©  ist das gesamte 12 Volt-Versorgungsnetzwerk, das in Fahrzeugen in der Regel als Baumstruktur angelegt ist, durch eine Backbone-Struktur ersetzt. Mit diesem neuartigen Rückgrat, einer dreilagigen Multischiene, sparen die Entwickler nicht nur Gewicht und Bauraum. Auch die Stabilität des Bordnetzes wird durch die Multischiene erhöht. Innovative Steckkontakte und eine genaue Analyse der Lastprofile der einzelnen Funktionen im Fahrzeug ermöglichen darüber hinaus kürzere, dünnere – und damit leichtere – Versorgungsleitungen.

Die zweite wesentliche Innovation im DRÄXLMAIER smart KSK©  sind die neuartigen, voll elektronischen Stromverteiler. Alle sieben an die Multischiene angeschlossenen Stromverteiler sind baugleich und unterscheiden sich lediglich in ihrer Konfiguration bezüglich der verschiedenen Lastpfade. Damit können die Stromverteiler individuell an die verschiedenen Anforderungen im Fahrzeug angepasst werden.

Dank der Zusammenführung all dieser Innovationen im Versuchsträger ist eine neuartige vernetzte und dezentrale Versorgungsarchitektur mit intelligenten elektronischen Stromverteilern entstanden.

Teilen

DRÄXLMAIER verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen