Mehr als 100 Kinder bei Feiertagsbetreuung

21. November 2019 – Die DRÄXLMAIER Group hat am Buß- und Bettag erneut ein Betreuungsprogramm für Kinder von Mitarbeitern angeboten.

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr hat die DRÄXLMAIER Group auch heuer am Buß- und Bettag eine Kinderbetreuung angeboten. So sollen die Eltern schulpflichtiger Kinder entlastet werden, da am Buß- und Bettag schulfrei ist. Am Standort Vilsbiburg wurden in diesem Jahr mehr als 100 Mitarbeiterkinder betreut. „Wir machen schon seit einigen Jahren sehr gute Erfahrungen mit ähnlichen Angeboten, zum Beispiel mit der Ferienwerkstatt in den Sommerferien. Auch die Feiertagsbetreuung wurde von Anfang an sehr gut von den Eltern angenommen“,  so Barbara Gerber, verantwortlich für die internationale Ausbildung bei DRÄXLMAIER. Die umfangreiche Organisation und Durchführung der Feiertagsbetreuung übernahmen wie schon im Vorjahr die Auszubildenden und die Ausbilder bei DRÄXLMAIER.

Vielfältige Workshops
In 17 verschiedenen Workshops konnten die Kinder spielerisch die Welt der Technik entdecken und handwerkliche Aufgaben ausprobieren. Sie konnten sich im Vorfeld für verschiedenste Stationen anmelden und wahlweise mit Metall, Leder, Elektronik oder dem Computer arbeiten. Der Nachwuchs durfte unter anderem Elenfanten und Mousepads aus Leder basteln, einen Spurverfolger bauen und 3D-Modelle am Computer erstellen. „Die Kinder hatten große Freude an den Workshops und haben toll mitgemacht“, so Nadine Lederer aus dem Organisationsteam. Auch Barbara Gerber zog ein positives Resümee: „Es war wieder schön zu sehen, mit wie viel Begeisterung die Kinder und die jungen Auszubildenden miteinander an verschiedenen Projekten gearbeitet haben. Besonders hat den Kindern gefallen, dass sie die Werkstücke mit nach Hause nehmen durften.“

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen.

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als  60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 70.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2018 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,6 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.

Teilen

DRÄXLMAIER verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen