Der erste Schritt in die berufliche Zukunft

13. September 2019 – Zum Start ins Berufsleben bei der DRÄXLMAIER Group in Deutschland und Österreich besuchten 49 neue Auszubildende das Einführungsseminar in Benediktbeuern.

Die DRÄXLMAIER Group hat am Montag, 2. September, 41 neue Auszubildende zu ihrem ersten großen Schritt in ihre berufliche Zukunft begrüßt. An den Standorten Vilsbiburg, Bischofswiesen, Ingolstadt, Landau und Weyhausen sowie im österreichischen Braunau werden die jungen Frauen und Männer in den kommenden Jahren einen von neun verschiedenen technischen und kaufmännischen Ausbildungsberufen erlernen.

Für die Auszubildenden ging es gleich in der ersten Woche in ein Einführungsseminar nach Benediktbeuern. Dort lernten die Azubis einander und ihre Ausbilder in ungezwungener Atmosphäre kennen. Außerdem erfuhren die jungen Frauen und Männer bei Vorträgen, gemeinsam Spielen und Workshops Wissenswertes über die Automobilbranche allgemein und über die DRÄXLMAIER Group. „Das Einführungsseminar in Benediktbeuern hilft den neuen Azubis, schnell als Gemeinschaft zusammenzuwachsen“, erklärt Barbara Gerber, Leiterin der internationalen Ausbildung bei DRÄXLMAIER.  Im Projekt „Was bringe ich mit in die Firma?“ sahen die Seminarteilnehmer zum Beispiel, welche Interessen und Stärken die anderen Azubis haben und wie sie diese bei DRÄXLMAIER einbringen können.

Die Ausbildung bei DRÄXLMAIER genießt einen hohen Stellenwert. „Auszubilden ist eine wichtige Investition in die Fachkräfte von morgen. Wir wollen unsere Auszubildenden bestmöglich auf ihr späteres Berufsleben vorbereiten“, betont Gerber. Auch die internationale Bedeutung der Ausbildung steigt stetig. DRÄXLMAIER bildet mittlerweile weltweit rund 1.000 Menschen an 28 Standorten nach deutschem Vorbild aus.

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen.

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als  60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 70.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2018 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,6 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.

Teilen

DRÄXLMAIER verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen