Margit Angermeier

Position: Softwareentwicklerin

Standort: Vilsbiburg

Margit Angermeier entwickelt bei der DRÄXLMAIER Group komplexe Algorithmen für die Batterien von Elektroautos.

Nach Ihrem Studium haben Sie sich für die DRÄXLMAIER Group entschieden. Die richtige Wahl?
„Ich hätte mir nie träumen können, dass diese Arbeit so zu meinen persönlichen Interessen passt. Elektroautos sind die Zukunft und ich freue mich, an der Entwicklung von Hochvolt-Speichersystemen für die Elektromobilität mitzuwirken.“

Wie kann man sich Ihre Aufgaben vorstellen?
„In eine Batterie kann man nicht einfach einen Fühler hineinhalten. Um den Ladezustand während der Fahrt zuverlässig zu ermitteln, sind deshalb komplexe Berechnungen nötig. Ich entwickle gemeinsam mit meinen Kollegen Algorithmen, die anhand verschiedener Faktoren wie etwa Strom, Spannung und Temperatur den Füllstand der Batterie berechnen.“

Sie arbeiten als Softwareentwicklerin, haben aber ursprünglich Mathematik studiert.
„Mein Mathematikstudium kommt mir bei meiner Arbeit sehr zugute. Ich ergänze mich wunderbar mit meinen Kollegen, von denen viele Elektrotechnik oder Informatik studiert haben. Mir war schon im Studium klar, dass ich als Softwareentwicklerin arbeiten möchte. Mich fasziniert, wie ein Computer denkt. Die Klarheit, mit der die Mathematik und damit auch die Logik von Software aufgebaut ist, hat für mich eine ganz eigene Schönheit.“

Teilen

DRÄXLMAIER verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen