Global Player bei der Ausbildung

DRÄXLMAIER ist Vorreiter bei der Ausbildung junger Menschen im Ausland

Mit der internationalen Berufsausbildung fördert  DRÄXLMAIER junge Talente an Standorten im Ausland. Als Partner in den Regionen wirken wir so dem Fachkräftemangel entgegen und gewährleisten einheitliche Standards bei der Ausbildung.

Die internationale Berufsausbildung startete bei der DRÄXLMAIER Group im Jahr 2012 im rumänischen Codlea mit fünf Auszubildenden zum Mechatroniker. Seither haben wir duale Ausbildungsprogramme nach einheitlichem weltweiten Standard an weiteren internationalen Standorten eingeführt.

DRÄXLMAIER bildet derzeit an diesen weltweiten Standorten aus:
• Deutschland: Vilsbiburg, Landau, Ingolstadt, Weyhausen, Bischofswiesen
• Österreich: Braunau
• Rumänien: Codlea, Hunedoara, Pitesti, Satu Mare und Timisoara
• Tunesien: Sousse
• China: Benxi
• Republik Moldau: Balti
• Mazedonien: Kavadarci
• Mexiko: San Luis Potosi

In Pitesti und Satu Mare, Rumänien, sowie in Masaya, Nicaragua, in Lagos de Moreno, Mexiko, und in Siliana, Tunesien, wird DRÄXLMAIER im Jahr 2016 ebenfalls die duale Ausbildung nach deutschem Vorbild einführen.

DRÄXLMAIER hat weltweit einen Standard für alle Ausbildungsprogramme hinsichtlich Inhalte, Lehrmittel, Beurteilungskriterien, Ausbildungsunterlagen, Handbücher und Prüfungsaufgaben festgelegt. So gewährleisten wir weltweit einen gleichbleibend hohen Ausbildungsstandard.

Interesse an einer Ausbildung bei DRÄXLMAIER? Erfahre jetzt mehr über unsere Ausbildungsberufe

DRÄXLMAIER verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen