"Fleiß und Talent bewiesen"

11. September 2020 24 Auszubildende haben ihre Ausbildung bei der DRÄXLMAIER Group erfolgreich abgeschlossen.

Nach intensiven drei Jahren freuen sich nun 24 junge Fachkräfte aus den Standorten Vilsbiburg und Landau an der Isar über den erfolgreichen Ausbildungsabschluss in acht verschiedenen Berufen. Die ehemaligen Azubis feierten ihren Erfolg gemeinsam mit Management, Ausbildern, Verwandten und Freunden unter Beachtung entsprechender Hygienemaßnahmen. Dieses Mal fand die Abschlussfeier in der Ausbildungswerkstatt im Headquarter Vilsbiburg statt.

Außergewöhnliches Engagement in einer herausfordernden Zeit

Als Leiterin der globalen Ausbildung begleitete Barbara Gerber gemeinsam mit den Ausbildern die jungen Fachkräfte in den vergangenen drei Jahren und freute sich nun mit jedem Einzelnen über den erfolgreichen Abschluss: „Sie alle haben die Ausbildung erfolgreich gemeistert und damit den ersten großen Meilenstein auf Ihrem Berufsweg erreicht. Nicht einmal der Lockdown infolge der Coronavirus-Pandemie konnte Sie daran hindern, eigenverantwortlich an den Ausbildungsinhalten weiterzuarbeiten. Sie können stolz auf sich, auf Ihren Erfolg sein. Bleiben Sie aber dran, bilden Sie sich weiter, streben Sie im Sinne des lebenslangen Lernens die eigene Weiterbildung mit demselben Ehrgeiz an, wie Sie das in der Ausbildungszeit getan haben.“

Den Absolventen gratulierte auch Michael Malec, verantwortlich für das internationale Personalmanagement der DRÄXLMAIER Group: „Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Abschluss, den Sie in einer sehr herausfordernden Zeit durch Ihr außergewöhnliches Engagement geschafft haben. Als junge Fachkräfte sind Sie nun gut gerüstet für den Berufseinstieg. Bringen Sie sich weiter ein, Ihre frischen Ideen und Ihr Ehrgeiz sind mehr denn je gefragt.“

Wertvollen Abschluss erarbeitet

Martin Boxhammer, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender in Vilsbiburg, beglückwünschte die Absolventen zu ihrem Abschluss: „Jetzt ist es erst einmal Zeit, Ihren Erfolg zu würdigen. Mit Unterstützung des Ausbildungsteams haben Sie sich einen wertvollen Abschluss erarbeitet, auf den Sie bauen können. Sie haben Fleiß, Talent und Zuversicht bewiesen und haben so neben dem Abschluss die richtigen Werte für die Zukunft mit im Gepäck.“

Auszeichnungen für DRÄXLMAIER Azubis

Drei der ehemaligen Auszubildenden erlernten kaufmännische Berufe, 21 absolvierten ihre Ausbildung im gewerblich-technischen Bereich. Insgesamt 13 Azubis haben in der Berufsschule eine Eins vor dem Komma erzielt. Die Anerkennung der Regierung von Nieder- und Oberbayern erhielt Patrick Huber für seinen hervorragenden Abschluss der Berufsschule. Eine Belobigung für hervorragende Leistung in der Berufsschule wurde Alexander Tichonow und Denise Kollmann zuteil. Zudem haben Theresa Pregler, Alexander Tichonow, Denise Kollmann, Florian Schropp und Patrick Huber die IHK-Abschlussprüfung mit einer Eins abgeschlossen. So gehören die DRÄXLMAIER Azubis auch dieses Jahr zu den Besten ihres Jahrgangs.

Spannende Produktion, hochmoderne Ausbildungswerkstatt

Über das fundierte Fachwissen hinaus sind die DRÄXLMAIER Azubis auch um viele wertvollen Erfahrungen reicher geworden, wie Mechatronikerin Hannah Eichenseher und Mechatroniker Simon Wittek berichten.

„Gemeinsam mit zwei weiteren Mechatronikern habe ich an Jugend forscht teilnehmen und dort ein intelligentes Leitungssatz-Montagebrett präsentieren können“, erzählt Hannah Eichenseher stolz. „Unser Ziel war es, durch die Anwendung einer Steuerung und optischer Anzeigen, die Komplexität und Informationsdichte eines Montagebretts zu reduzieren und damit die Arbeit unserer Kollegen in der Leitungssatz-Produktion zu erleichtern.“ Bei ihrer Arbeit haben Eichenseher und ihre Kollegen tatkräftige Unterstützung aus den Fachabteilungen erhalten und schafften es mit ihrem Projekt auf den dritten Platz in einem sehr anspruchsvollen Wettbewerb. „Ich bin gerne Azubi bei DRÄXLMAIER gewesen: Die Einblicke in die Produktion an unseren internationalen Standorten haben mir genauso viel Spaß gemacht wie das Lernen in einer zukunftsorientierten Ausbildungswerkstatt, die ausgestattet mit zwei Industrierobotern und zwei Nao-Robotern für Projekte aus den Bereichen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz sehr gut gerüstet ist“, so Eichenseher weiter.

Simon Wittek erinnert sich auch sehr gerne an die drei Ausbildungsjahre bei DRÄXLMAIER: „Während der sechs Wochen, die ich im Rahmen von ‚Ausbildung weltweit‘ an unserem mexikanischen Standort in Lagos de Moreno verbringen konnte, lernte ich die Prozessschritte der Leitungssatzproduktion genau kennen. Diese Erfahrungen und Kenntnisse kann ich jetzt nach der Ausbildung bei der Entwicklung einer automatisierten Leitungssatzproduktion sehr gut einbringen.“ Insgesamt ist Wittek sehr zufrieden mit der Wissensvermittlung während der Ausbildung: „Wir hatten bei DRÄXLMAIER immer die Möglichkeit, die Lerninhalte aus der Berufsschule in der sehr gut ausgestatteten Ausbildungswerkstatt zu vertiefen und festigen.“ Nicht zuletzt bleibt Wittek die familiäre Atmosphäre in der Ausbildung in Erinnerung: „Wie in einer großen Familie haben wir uns Azubis aus den verschiedenen Berufen immer gegenseitig geholfen und so miteinander unser Wissen geteilt.“

Erfolgsmodell Duale Ausbildung international eingeführt

Insgesamt sind bei der DRÄXLMAIER Group weltweit rund 1.150 Auszubildende beschäftigt. In Deutschland bildet DRÄXLMAIER derzeit rund 150 junge Menschen aus – seit Kurzem auch an den DRÄXLMAIER Standorten in Böblingen, München und Leipzig.

Mit der internationalen Berufsausbildung startete das Unternehmen im Jahr 2012 im rumänischen Codlea. Seither hat der Automobilzulieferer duale Ausbildungsprogramme weltweit nach einheitlichem Standard eingeführt – so etwa in China, Mazedonien, Mexiko, Nicaragua, der Republik Moldau, Rumänien, Serbien, Tunesien und zuletzt in den USA.

Allgemeine Informationen

Über die
DRÄXLMAIER Group

Die DRÄXLMAIER Group beliefert weltweit Premium-Fahrzeughersteller mit komplexen Bordnetzsystemen, zentralen Elektrik- und Elektronikkomponenten, exklusivem Interieur sowie Speichersystemen für die Elektromobilität. Die Kombination der Kernkompetenzen Interieur, Elektrik, Elektronik und Speichersysteme macht DRÄXLMAIER einzigartig in der Branche. Dabei deckt das Unternehmen die gesamte Prozesskette von der ersten Idee über den Entwicklungs- und Produktionsprozess bis hin zur sequenzgenauen Lieferung der Produkte an die Produktionsbänder der Premium-Automobilhersteller ab. Die DRÄXLMAIER Group als Erfinder des Kundenspezifischen Kabelbaums entwickelt heute zukunftsweisende Bordnetztechnologien sowie Elektrik- und Elektronikkomponenten direkt inhouse. Hierzu zählen unter anderem Mehrspannungs- und Hochvoltbordnetze, Batteriemanagementsysteme und Intelligente Stromverteiler. An der Zukunft emissionsfreier Mobilität arbeitet DRÄXLMAIER mit seinen Lösungen für Nieder- und Hochvolt-Speichersysteme. Als Marktführer für Interieur-Systeme von Premium-Fahrzeugen beliefert die DRÄXLMAIER Group zudem Premium-Automobilhersteller mit Ambientebeleuchtung, Mittelkonsolen, Türverkleidungen und Instrumententafeln sowie kompletten Tür- und Cockpit-Modulen. 

Die DRÄXLMAIER Group ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 60 Standorten in über 20 Ländern. Das 1958 in Deutschland gegründete Unternehmen beschäftigt heute weltweit über 75.000 Mitarbeiter. Für die DRÄXLMAIER Group als inhabergeführtes Unternehmen ist verantwortungsvolles und langfristiges Denken seit jeher Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Fester Bestandteil der Strategie ist es deshalb, die Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie die Produkte nachhaltiger zu gestalten und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu steigern.

2019 erzielte die DRÄXLMAIER Group einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro. Zu den Kunden des Top 100 Automobilzulieferers gehören Audi, BMW, Jaguar, Land Rover, Maserati, Mercedes-Benz, MINI, Porsche und VW, sowie kalifornische Automobilhersteller.